Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?

ObstbĂ€ume wie Apfel-, Birnen-, Oliven- und ZitrusbĂ€ume geben in der Regel alle zwei Jahre eine gute Ernte ab: das nennt man Alternation. Worauf ist dieses PhĂ€nomen zurĂŒckzufĂŒhren und wie kann es darauf beschrĂ€nkt werden, jedes Jahr regelmĂ€ĂŸig Obst anzubauen?

Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?

In Diesem Artikel:

Der Wechsel: Eine schöne Ernte von einem Jahr

Einige ObstbĂ€ume unterliegen einem Wechsel: Sie geben FrĂŒchte im Überfluss nur ein Jahr in zwei. Ein Jahr ist die Ernte schön, im folgenden Jahr sind die FrĂŒchte seltener... Kernobst am meisten betroffen sind (ApfelbĂ€ume, BirnbĂ€ume), aber das PhĂ€nomen wird auch unter beobachtet PflaumenbĂ€ume, OlivenbĂ€ume, ZitrusfrĂŒchteund an anderen Orten Avocados und MangobĂ€ume.

In Frage: die Bildung von BlĂŒtenknospen im Jahr zuvor

Dieses AlternationsphĂ€nomen ist unabhĂ€ngig von den FrĂŒhjahrswetterbedingungen wĂ€hrend des betreffenden Jahres: deshalb ist es nicht, weil die Quelle mild war, ohne SpĂ€tfröste (die BlĂŒte zerstören können), und mit trockenem Wetter zum Zeitpunkt der BlĂŒte (gĂŒnstig fĂŒr eine gute BestĂ€ubung), dass die Ernte unbedingt gut sein wird...

Der Wechsel und in der Praxis die VerĂ€nderung der Anzahl der FrĂŒchte von einem Jahr zum anderen ist verbunden mit der Anzahl der Blumen, die im FrĂŒhling blĂŒhen: Jahre magere Ernte, BlĂŒte war schwach; Die Jahre der großen Ernte sind sehr reich. Wir sprechen ĂŒber "interannuelle Schwankung der Anzahl der Blumen".

dies ist am Ende des FrĂŒhlings und Sommers des vorigen Jahres werden die Meristeme unterschieden, die entweder BlĂŒtenknospen oder vegetative Knospen bilden. Alles wird im letzten Sommer gespielt.

Physiologische ErklĂ€rungen fĂŒr das PhĂ€nomen der Alternation

Dieses lange mysteriöse PhÀnomen des Alterns scheint hauptsÀchlich durch zwei Faktoren verursacht zu sein:

  • Im Moment der Bildung der BlĂŒtenknospen, also im Sommer, zukĂŒnftige Blumen konkurrieren mit jungen FrĂŒchten die auf dem Baum wachsen, und das Teilen der verfĂŒgbaren NĂ€hrstoffe wird nicht auf eine annehmbare Weise zugunsten der FrĂŒchte getan. In der Tat, FrĂŒchte haben mehr FĂ€higkeiten, um Saft an sie zu ziehenweil sie grĂ¶ĂŸere Organe sind. Die Skizzen der benachteiligten BlĂŒtenknospen können nicht wachsen, wenn der Baum sehr fruchtbar ist. Im folgenden Jahr werden die Blumen selten und die Ernte niedrig sein.
  • die Fruchtsamen in Entwicklung (insbesondere die Samen von Birnen und ApfelbĂ€umen), produzieren Hormone, gibberellins, die scheinen hemmt die Bildung von BlĂŒtenknospenJe mehr FrĂŒchte am Baum zahlreich sind, desto mehr ist dieses Hormon reichlich vorhanden und weniger zukĂŒnftige BlĂŒten können sich fĂŒr die BlĂŒte des folgenden Jahres entwickeln.

Wie können wir Wechsel vermeiden?

Um das PhÀnomen der Alternanz zu begrenzen, zwei Lösungen:

  • AusdĂŒnnung ĂŒben: indem man die Anzahl der FrĂŒchte auf dem Baum wĂ€hrend der Jahre der wichtigen BlĂŒte und der großen Ernte verringert, begrenzt man die Hemmwirkung der FrĂŒchte auf die Bildung der zukĂŒnftigen BlĂŒten des folgenden Jahres. Auf diese Weise kann die BaumproduktivitĂ€t Jahr fĂŒr Jahr reguliert werden.
  • Entscheiden Sie sich fĂŒr weniger wechselnde Sorten: Einige Sorten von Apfel- und BirnbĂ€ume in Äpfeln, ‚Cox Orange‘ natĂŒrlich mĂ€ĂŸigere Produktion liefern (zum Beispiel, ‚Starkrimson‘, ‚Queen of reinettes‘ und ‚Belle de Boskoop‘, unterliegen Wechsel; in Birnen, "Louise Bonne d'Avranches", "DoyennĂ© du Comice" und "GĂ©nĂ©ral Leclerc" auch).

Warum sind manche Sorten weniger alternierend?

Gibberelline, diese Hormone, die die Bildung von BlĂŒtenknospen hemmen können, existieren tatsĂ€chlich in vielen Formen. AbhĂ€ngig von der Form des Hormons und der Zeit, in der es im Saft vorhanden ist, ist die Wirkung auf die BlĂŒtenknospen unterschiedlich: Es kann hemmend oder im Gegenteil Aktivator sein. AbhĂ€ngig von der Sorte (dies ist noch im hypothetischen Stadium und Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung), könnten Gibberelline in verschiedenen vegetativen Stadien und unter einer der drei Formen freigesetzt werden, und deshalb inhibitorisch sein oder nicht.

Lesen:

  • Leitfaden fĂŒr verschiedene Sorten von ApfelbĂ€umen
  • Birnbaum: ein Leitfaden fĂŒr Birnensorten

Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?: kann

Apfelbaum mit Äpfeln

Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?: wechsel

ApfelblĂŒten

Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?: kann

Sehr produktiver Apfelbaum

Der Wechsel zwischen den Fruchten: Warum dieses PhÀnomen, wie kann man es vermeiden?: kann

Apple Cox's Orange

Videos In Verbindung Stehende Artikel: 208th Knowledge Seekers Workshop Jan 25, 2018.


Empfohlene Artikel
  • Leopardenlilie, Lilium pardalinum

    Tipps zum anpflanzen und kultivieren der leopardenlilie, lilium pardalinum, einer zwiebel, die im sommer blĂŒht.Weiter

    Ansichten: 18139 +Video
  • Kochen von Wasser als DĂŒnger

    Das kochwasser der eier ist ein sehr guter dĂŒnger, sobald es abgekĂŒhlt ist.Weiter

    Ansichten: 13845 +Video
  • Maulbeerbaum

    Der maulbeerbaum ist ein beliebter gartenbaum fĂŒr seine dichte laub, kĂŒhle schatten es bietet, und seine frĂŒchte: brombeeren. Weißen maulbeerbaum, schwarze maulbeerbaum maulbeerbaum und platane sind die hĂ€ufigsten und die wartung ist einfach.Weiter

    Ansichten: 9126 +Video
  • BewĂ€sserung des Gartens: Regenwasser-RĂŒckgewinnungstanks

    Die bewĂ€sserung des gartens im sommer ist oft unerlĂ€sslich. Die wasserrechnung leidet darunter: um kostengĂŒnstiger zu wĂ€ssern und dank wasserreserve autarkie zu gewĂ€hrleisten, installieren sie einen regenwasser-rĂŒckgewinnungstank.Weiter

    Ansichten: 1886 +Video
  • Urban Trends, eine neue Reihe von GlĂŒhbirnen

    Nova-flore bringt eine neue serie von glĂŒhbirnen fĂŒr balkone, terrassen und stadtgĂ€rten auf den markt, die urban trends genannt werden.Weiter

    Ansichten: 1882 +Video
  • Bereite deinen Boden gut vor

    Der frĂŒhling steht vor der tĂŒr und bald wird es zeit zum sĂ€en und pflanzen sein. Es ist daher an der zeit, sich zeit zu nehmen und den boden vorzubereiten. Reinigen, belĂŒften und fĂŒttern den boden, sind die bedingungen seiner fruchtbarkeit. Bevor man etwas sĂ€t oder pflanzt,...Weiter

    Ansichten: 13091 +Video
  • Segge

    Grassy-like, aber botanisch verschieden, umfasst die gattung carex mehr als 1.500 arten von mehrjĂ€hrigen pflanzen, mehr und mehr fĂŒr ihre ornamentalen qualitĂ€ten anerkannt. Sie sind oft hartnĂ€ckig und einfach zu kultivieren und verdienen es, in unseren gĂ€rten prĂ€sent zu sein.Weiter

    Ansichten: 9432 +Video
  • Wie macht man Kompost?
  • Aussaat von Avocadosteinen, Litschi oder Datteln
  • Wie ohne Glyphosat zu behandeln, schĂ€dlich fĂŒr Wildtiere und Gesundheit?
  • Kleine NadelbĂ€ume: neuer Stil, neue AtmosphĂ€ren
  • Teile den Schnittlauch
  • Macadam Gardens: Die E-Boutique der StadtgĂ€rtner
  • Repariere die Pflanzen an die WĂ€chter
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar HinzufĂŒgen
Am Meisten Kommentierte Artikel