Souci 'Orange Candy' (Ringelblume)


Souci 'Orange Candy' (Ringelblume)

In Diesem Artikel:

Der Name Calendula kommt vom lateinischen calendĂŠ, dem ersten Tag des Monats, und spielt auf die fortwĂ€hrende BlĂŒte des offentlichen Anliegens an.

F.Marre - EsdemGarden - Der Clos du Coudray

Anbaublatt 'Orange Candy'

Familie: Asteraceae.
GrĂ¶ĂŸe: mitten im Sommer erreicht die Untertasse "Orange candy" zwischen 20 und 30 cm Höhe und breitet sich auf 30 cm aus, wenn sie eingeklemmt wurde, so dass sich die FĂŒĂŸe verzweigen.
Abstand und Tiefe der Pflanzung: im Boden zwischen den Pflanzen 20 bis 30 cm stehen lassen. Die Spitze des HĂŒgels muss ebenerdig sein. In Kartoffeln, pflanzen Sie sie fester.
WachstumSie ist schnell. Der Vegetationszyklus ist in weniger als einem Jahr abgeschlossen.
Aussehen: dicke, krĂ€ftige StĂ€ngel stehen aufrecht und tragen hellgrĂŒne LöfflerblĂ€tter. Die Pflanze verströmt einen ganz besonderen aromatischen Duft, der eher angenehm ist.
BlĂŒte: Die Blumen erscheinen im Juni und können bis zum Herbst aufeinander folgen, wenn sich Feuchtigkeit und Hitze am Treffpunkt befinden. Sie blĂŒhen am Ende der Stiele, in 4 cm breiten Köpfen, die aus vielen leuchtend orangefarbenen, dĂŒnnen, die Mitte des gleichen Tones umgebenden, leuchtenden Zungen bestehen. Diese Blumen können verwendet werden, um trockene BlumenstrĂ€uße zu komponieren. Sie enthalten einen gelben Farbstoff, der in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie verwendet wird.
FructificationSie hat kein dekoratives Interesse.
BodenAlle Sorgen brauchen eine helle, reiche und frische Erde, um reichlich zu blĂŒhen.
Belichtung: 'Orange Candy' Sake genießt volle Sonne; In sehr heißen Gegenden können Sie es jedoch in den Schatten stellen.
Klima: Es wird ĂŒberall in Frankreich angebaut, aber seine BlĂŒtezeit wird je nach Hitze lĂ€nger oder kĂŒrzer sein.
Widerstand: Bei trockenem Wetter kann Laub durch Mehltau geschÀdigt werden.

Informationen

Betroffen sind etwa zwanzig Arten, die von Mitteleuropa bis zu den KĂŒsten des Mittelmeers und SĂŒdwestasiens gefunden wurden. Hier finden wir das gemeinsame Interesse (Calendula arvensis), das auf den Feldern wĂ€chst, und die Sorge um die GĂ€rten (C. officinalis), die sich von Jahr zu Jahr pressen und in den gĂŒnstigen GrĂŒnden invasiv werden können. Lange Zeit als Heilpflanze kultiviert, hat die Sorge schweisstreibende, reinigende und heilende Eigenschaften. Heutzutage tritt es in die Zusammensetzung von Cremes und Salben ein, die in der Dermatologie verwendet werden.

Arten und Sorten

Die Ringelblume ist einfach zu zĂŒchten und sehr reich blĂŒhend. Sie ist ein wesentliches Element fĂŒr die Dekoration der SommergĂ€rten. Sie finden derzeit ausgewĂ€hlte Sorten fĂŒr ihre sehr doppelten BlĂŒten, fĂŒr ihre besonders leuchtenden Farben oder fĂŒr ihre Zwergvegetation.
"Flamme Schönheit"Sie ist 50 cm hoch und hat orange BlĂŒten mit einem braunen Zentrum.
"Geisha-MĂ€dchen" erreicht 55 cm in der Höhe. Seine leuchtend orange BlĂŒten Ă€hneln denen der Chrysantheme.
'Indischer Prinz', 60 cm hoch, ist ideal fĂŒr BlumenstrĂ€uße mit dunkelorangen BlĂŒten mit roten Manschetten.
'Ollioules', mit orangefarbenen BlĂŒten mit grĂŒnem Herz, erreicht 50 cm Höhe.
Die sogenannten "Zwerg" -Sorten sind selten grĂ¶ĂŸer als 20 bis 30 cm und werden fĂŒr Borten und PotĂ©es verwendet.
"Fiesta Gitana" mit DoppelblĂŒten bietet eine Mischung von Farben, von Orange bis Hellgelb mit einem gelben oder braunen Herzen.

VerbÀnde und Anwendungen

Die zwergwĂŒchsigen Sorten wie "Orange Candy" reihen sich wunderbar mit dem mehligen Salbei mit leuchtend blauen BlĂŒten, wie "Victoria", einer interessanten Sorte wegen ihrer bescheidenen GrĂ¶ĂŸe (20 cm). Zwergprobleme sind hervorragend im GemĂŒsegarten, in bunten Grenzen zwischen GemĂŒsesorten. In großen Töpfen begleiten sie die blĂŒhenden leuchtend blauen Lobelien, weißen Petunien oder Purpur-Eisenkraut.

Kultur

Die Pflege wĂ€chst praktisch ohne besondere Pflege, in leichten und kĂŒhlen Böden. Das SĂ€en kann auf zwei Arten erfolgen.
Im Februar-MĂ€rz in eine Box sĂ€en und in Töpfe pflanzen, die breit genug und tief genug sind, dass die Pfahlwurzeln gut wachsen können. Die Einrichtung im Boden oder Topf erfolgt je nach Region im April oder Mai. Sie können auch im April in weichem Boden sĂ€en. Die SĂ€mlinge werden dann im Abstand von 20 cm ausgedĂŒnnt. In Gebieten mit milden Wintern sĂ€en Sie frĂŒh im Herbst in leichtem Boden.

Wartung

Achten Sie darauf, junge Pflanzen zu verĂ€steln.Entfernen Sie verblasste Blumen regelmĂ€ĂŸig; Diese Arbeit mag langweilig erscheinen, aber sie stimuliert tatsĂ€chlich die BlĂŒte, die bis in die ersten Tage des Oktober andauern kann. Wasser regelmĂ€ĂŸig, vor allem wenn der Sommer trocken ist.

Multiplikation

Aussaat ist die einzige Art der Vermehrung.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: .


Empfohlene Artikel
  • Tausend und eine Orchideen aus Asien im Jardin des Plantes de Paris
  • Warum wurde meine blaue Hortensie nach 2 Jahren rosa?
  • Repot die Seerose Begonie
  • Blatt der Kultur, Wartung und Pflanzung der Lilie
  • Kultur- und Wartungsblatt der Signalhörner
  • Wachsen Euphorbia Characias, eine riesige Wolfsmilch
  • Wie folgt man der Kapuzinerkresse: Kulturblatt
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar HinzufĂŒgen