Dryopteris mit Graten


Dryopteris mit Graten

In Diesem Artikel:

Botanik

Lateinischer Name: Dryopteris cristata

Synonym: Dryopteris cristatum

Familie: Athyriaceae, Dryopteridaceae

Herkunft: Europa

BlĂŒtezeit: September bis November

Blumenfarbe: Blumenlose Pflanze

Anlagentyp: Farn, Wasserpflanze, Teichpflanze

Vegetationstyp: bestÀndig

Folientyp: semi-persistente

Höhe: 40 bis 70 cm

Pflanzen und kultivieren

HÀrte: sehr winterhart bis -24° C

Exposition: Halbschatten

Art des Bodens: torfiger Boden

BodensÀure: sauer bis neutral

Bodenfeuchtigkeit: sehr nass

verwenden: Unterholz, Schattengarten, Torfmoor, Teichrand

Pflanzen, Blumenerde: FrĂŒhling, Herbst

Multiplikationsmethode: SĂ€mling Division

Dryopteris mit Graten, Dryopteris cristata

Dryopteris cristata, der Schopf- oder Schopfspecht, ist ein halbimmergrĂŒner Farn, der zur Familie Dryopteridaceae gehört. Dieser hĂŒbsche Farn mit subaquatischen Manieren ist Teil unserer einheimischen Flora, die noch in den Alpen oder im Rheintal vorhanden ist. Es ist leider gefĂ€hrdet und unter Schutzstatus und verschwindet mit natĂŒrlichen Feuchtgebieten. Doch wĂ€hrend seine spezifische VariabilitĂ€t in Frankreich bis zu dem Punkt droht seine Nachhaltigkeit in der Natur reduziert, diese fern leicht kultivierbar ist, so vorstellt Kammfarn in seinem Garten von Pflanzen in GĂ€rtnereien ermöglicht es die Zeit, einen schönen Farn zu genießen, aber auch die Arten zu erhalten.

Achtung Dryopteris cristata sollte nicht mit verwechselt werden Dryopteris affinis "Cristata", eine Sorte mit kristallisierten Wedeln von schuppigem Holzwurm

Beschreibung des Crested Dryopteris

Dryopteris cristata ist ein halbimmergrĂŒner Farn mit schlanken, getufteten Wedeln. Belaubte StĂ€ngel oder StĂ€ngel wachsen aus einem schleichenden unterirdischen Rhizom. Die Stiele tragen BlĂ€tter mit Gliedmaßen zweimal geteilt, sagte doppelt gefiederten. Die Wedel sind lang und schmal und enden in einer dreieckigen Spitze, die Ohrmuscheln selbst sind dreieckig und die Pinellen sind gezackt und sanft gerundet. Das Glied ist hellgrĂŒn, sogar grĂŒn-blau, dick und schöne Textur.

Wedel sind von zwei Arten:

  • Die sterilen Wedel sind hartnĂ€ckig, 30-45 cm lang, ausladend, mit ziemlich

  • Die fruchtbaren Wedel, die sich spĂ€ter entwickeln, sind lĂ€nger, mehr geteilt und gut aufrecht. Sie messen etwa 60 cm, manchmal bis zu 1 m. Sie sind verantwortlich fĂŒr die Sporulation, die diesem Farn eine sexuelle Fortpflanzung ermöglicht: kleiner orangefarbener Haufen nierenförmig unter der ExtremitĂ€t von September bis November.

Ökologie von Dryopteris cristata

Der Crested Dypopteris brĂŒtet in einer feuchten Umgebung, in der der Grundwasserspiegel ausgesetzt ist. Sie kann den Überschwemmungen standhalten, die es ihr ermöglichen, sich zu vermehren. Es genießt eine halbschattige Umgebung in sauren bis neutralen Böden, nicht zu reich. Zu viel Schatten verhindert eine Sporulation. Es wĂ€chst in Torfmooren, in den alluvialen Ablagerungen eines Wasserlaufs, in SĂŒmpfen, die mit Weiden oder Erlen bewachsen sind, manchmal zwischen Laichen und GrĂ€sern.

Es verschwindet, wenn die Umwelt angereichert ist (Eutrophierung), austrocknet oder von Schilf oder Buschwerk befallen wird.

Kultur von Dryopteris cristata

Dryopteris cristata wird im Herbst oder FrĂŒhjahr in einem Feuchtgebiet installiert. Sie darf sich nicht der DĂŒrre unterziehen, die sie dazu zwingt, zunĂ€chst in eine Ruhephase einzutreten und sie dann, wenn sie verlĂ€ngert wird, zu zerstören. Es bildet einen schönen Bodendecker fĂŒr ein kĂŒhles Unterholz oder breitet sich am Rande eines Wasserlaufs am Rande eines Teiches aus. Sie wird eine ausgezeichnete Nachbarin des japanischen Schachtelhalmes sein, die ihr einen intermittierenden Schatten, einen Bodendecker zwischen den Seggen von Carex (BĂŒschel) bringen wird, oder sich zwischen den Iris Louisiana und kaempferi.

Herbst- und FrĂŒhjahrsfluten sind von Vorteil, da sie sich anders als vegetativ vermehren können. Streifen ein wenig torfigen Boden kann auch die sexuelle Fortpflanzung fördern.

Arten und Sorten von Dryopteris

200 Arten um
Dryopteris erythrosoramit jungen rötlichen BlÀttern
Dryopteris lepidopodasehr ornamental mit seinen jungen Orangentrieben
Dryopteris filix-masder mÀnnliche Farn, ein Farn unserer WÀlder
Dryopteris affinis, der schuppige Drypotéris
Dryopteris Robertiana, der Kalksteinpolypode
Dryopteris atratader ElefantenrĂŒssel dryopteris

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Dryopteris crassirhizoma.


Empfohlene Artikel
  • GigĂ©rine, Jam Wassermelone, Citre, Barbarine Squash

    In frankreich werden jammings hauptsĂ€chlich in der sĂŒdlichen hĂ€lfte angebaut: sie sind leichte pflanzen, brauchen aber eine lange heiße jahreszeit. Finden sie unseren rat fĂŒr seine plantage und seine kultur.Weiter

    Ansichten: 479 +Video
  • Limettier, Kalk, Saurer Kalk

    Citrus aurantifolia produziert zitronen, saurer und duftender als zitrone. Obwohl er asiatischen ursprungs ist, ist er heute auf dem amerikanischen kontinent eingebĂŒrgert. Seine kultur hat in amerika eine gewisse wirtschaftliche bedeutung. Der limonier ist eine pflanze...Weiter

    Ansichten: 7622 +Video
  • Weeping Marsault Weide

    Die trauerweide, latin salix caprea 'kilmarnock' oder salix caprea 'pendula' ist eine liebenswerte gartenbauform der weide, die zur familie der salicaceae gehört. Der botanische weidenmarsch ist ein eher kleiner baum, der in europa und asien weit verbreitet ist,...Weiter

    Ansichten: 7983 +Video
  • Madagaskar Jasmin, Stephanotis

    Der jasmin von madagaskar ist eine wunderschöne rebe mit blĂŒten von reinem weiß und langer blĂŒte. Unser rat fĂŒr seine pflege und pflege.Weiter

    Ansichten: 7542 +Video
  • Blaues GĂ€nseblĂŒmchen, KapgĂ€nseblĂŒmchen

    Eine blaue blĂŒte von mai bis oktober und eine schöne sonnenbestĂ€ndigkeit und dĂŒrre: so viele versprechungen, die felicia in den massiven, steingĂ€rten oder gut belichtete auch in töpfen auf dem balkon passen. Mehrere namen fĂŒr ein und dieselbe pflanze felicia amelloides...Weiter

    Ansichten: 19084 +Video
  • Kanadadistel, Cirse des Champs, Echausside, Picot, Cardron, Cherdu

    Das feld cirrus (cirsium arvense) ist eine ausdauernde rhizom-pflanze aus der familie der asteraceae. Eurasischen ursprungs ist es ĂŒberall zu finden: auf den wiesen, am rande von straßen und wegen, in brachland, feldern und gĂ€rten. Der cirse von...Weiter

    Ansichten: 19036 +Video
  • Aprikosenpalme, Lackbaum

    Butia capitata, die aprikosenpalme, ist eine subtropische palme aus der familie von arachnes, in der nĂ€he von kokospalmen. Butia capitata ist in sĂŒdamerika beheimatet und kommt in den trockenen savannen brasiliens vor. Er lebt in einem heißen klima, aber mit einigen winterfrösten, was bedeutet, dass er nicht... |Weiter

    Ansichten: 19029 +Video
  • EuropĂ€ischer Pantoffel der Venus
  • Gordon's Johannisbeere
  • Blaubeere, Highbush Blaubeere, Corymbelle, Blaubeere
  • Shrimp Weide
  • Sonnenschirm, Regenschirm Baum, Regenschirm Baum
  • Malabar Lily, Kletterlilie, Glorious Lily, Glorious
  • MĂ€nnlicher GeigenverrĂŒckter Cristata der König, fleischiger Dryopteris
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar HinzufĂŒgen
Am Meisten Kommentierte Artikel