Maianthemum bifolium, sch√∂ne Bodenbedeckung f√ľr k√ľhlen Schatten


Maianthemum bifolium, sch√∂ne Bodenbedeckung f√ľr k√ľhlen Schatten

In Diesem Artikel:

W√§hrend meiner nordischen Wanderungen habe ich mehrmals eine kleine Pflanze beobachtet, die einem kleinen Maigl√∂ckchen √§hnelt, aber herzf√∂rmige Bl√§tter von einem sch√∂nen hellen Gr√ľn hat.

Maianthemum bifolium, sch√∂ne Bodenbedeckung f√ľr k√ľhlen Schatten

Eine große geografische Reichweite

Es dauerte nicht lange, bis ich seine Spur fand, weil wir sie in ganz Europa treffen, sogar im Unterholz unseres Landes. Es ist im feuchten Unterholz von Estland, dass ich die gr√∂√üten Kolonien beobachtet habe, wo es den Boden mit Maigl√∂ckchen bestreitet. Tats√§chlich besiedeln diese beiden Pflanzen jeweils ihr eigenes Territorium. Maigl√∂ckchen bevorzugt den Kalksteinuntergrund von relativ leichten Harth√∂lzern aus Buche, Birke, Eiche usw. und die Maianthemum bifolium der saure Boden von Nadelh√∂lzern, Kastanien... Diese kleine Pflanze, die kaum 15 cm hoch ist, ist n√ľtzlich, um den Boden schattig und nass zu bedecken. Es verbreitet sich schnell mit seinen feinen Rhizomen und konkurriert gut mit der Ficare, ohne irgendwo wie diese zu quetschen. Seine Ohren, die bei weitem denen von Maigl√∂ckchen √§hneln, tragen kleine wei√üe Bl√ľten in Sternen, leider ohne Parf√ľm. Ihnen folgen rote Beeren, die so giftig sind wie Maigl√∂ckchen, und im Winter verschwindet das Laub.

In der Kultur

In unserem Garten von Clos du Coudray h√§lt sie mit ihrem chinesischen Cousin zusammen: Speirantha convallarioidesdie unter den gleichen Bedingungen w√§chst. Diese chinesische Maigl√∂ckchen, gr√∂√üer als unsere, bildet sch√∂ne, dichte B√ľschel von 30 bis 40 cm H√∂he, mit lanzettlichen und aufrecht wachsenden Bl√§ttern, die den ganzen Winter √ľber bestehen bleiben. Im April und Mai tragen die St√§ngel Ohren von kleinen Bl√ľten in Sternen, die fast genauso duftend sind wie die unserer Maigl√∂ckchen. Diese in G√§rten noch seltene Art verbreitet sich mit ihren kurzen Stolonen sehr langsam. Diese beiden Pflanzen gedeihen am n√∂rdlichen Rand unseres Unterholzes, wo feuchte Lehmb√∂den an der Oberfl√§che durch den Boden angereichert wurden, der von den Bl√§ttern erzeugt wurde, die von den umliegenden B√§umen √ľber Jahrzehnte abgelagert wurden.

Gute Ehen

Wir haben diese Pflanzen mit anderen Stauden von Halbschatten und Frische in Verbindung gebracht Smilacina racemosa, Deinerhe Caerulea und Viola Elatior.
Von Jean Lebret

Videos In Verbindung Stehende Artikel: .


Empfohlene Artikel
  • Wie man sterbende Iris wiederbelebt?
  • M√ľssen wir im Winter die Wurzeln der Nachtschw√§rmer zur√ľckgeben?
  • Kann ich meine Geranien auf einem gesch√ľtzten Balkon herausnehmen?
  • Snapdragon Kultur- und Wartungsaufzeichnung
  • Wie man ein Herz-von-Marie bl√ľhen l√§sst?
  • Den Garten erbl√ľhen: Jungpflanzen pflanzen
  • Wie pflegt man Geranien im Winter?
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar Hinzuf√ľgen