Rosen im Winter schützen: Gesten und Methoden


Rosen im Winter schützen: Gesten und Methoden

In Diesem Artikel:

Achten Sie auf den wunden Punkt! Zerbrechlicher Teil der Rosenbüsche, die Veredlungsstelle fürchtet starke Fröste. Wenn es zugrunde geht, gefriert der Wurzelstock und entwickelt eine gemeinsame Hagebutte.

Frost auf Rosen und Rosenstrauch

Ob buschig oder kletternd, kratzen Sie den Boden am Fuß der Rosen, um ihn zu lockern.

Butter den Rosenbusch

Obligatorischer Überwinterungsschleier

Um den Wurzelstock auf den Rosenbüschen oder den weinenden Bäumen zu schützen, kürzen Sie zuerst die Äste und wickeln Sie dann das ganze Geweih in einen Überwinterungsschleier ein, der auf dem Stiel unter der Transplantationsstelle verknotet ist. Wenn der Winter kalt ist, legen Sie Stroh in die Haube, um das Transplantat zu verdecken.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Yeliz' Bachelor-Ohrfeige: So hätte Leo Freier drauf reagiert.


Empfohlene Artikel
  • Wie man Blattläuse jagt, die die Wurzeln meiner Zichorie essen?
  • Bedrohung für traditionelle pflanzliche Arzneimittel
  • Welche mehrjährigen Blumen in einem kalkhaltigen Garten zu pflanzen?
  • Ist der Mais der Gärten derselbe wie der der Felder?
  • Wie man Maulwurfsratten loswird
  • Das Zeug auf
  • Das Zeug auf
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar Hinzufügen