Kirschbaum und Pflegeblatt


Kirschbaum und Pflegeblatt

In Diesem Artikel:

Welche Kirsche magst du? Der Name "Kirsche" verbirgt in der Tat mehrere Arten von FrĂŒchten: merise, Bigarreau, Guigne, Sauerkirsche, Amarelle... Alles so lecker. Und einfach zu wachsen!

Kirsche Bigarreau von Amerika

Kirsche Bigarreau von Amerika

Kulturblatt

BlĂŒte: MĂ€rz-April
Exposition: alle
Sol: jeder Boden, außer zu nass
Pflanzung: November bis MĂ€rz
Ernte: Mai bis Juni

Vielfalt

Es gibt verschiedene Arten von Kirschen. Der Kirschbaum (Prunus avium) gibt im Guineawurm weiche, festfleischige FrĂŒchte in Bigarreaux oder weiches Fleisch. Die Amarellen (die "Montmorency") und die Kirschen (mit dem sehr farbigen Saft) stammen aus einer anderen Kirschbaumart: Prunus cerasus. Ergebnis der Kreuzung dieser beiden Arten sind die "echten" Kirschen, sogenannte "EnglĂ€nder", leicht sauer.

Kirschen

Diese großen fetten FrĂŒchte mit festem Fleisch tragen diesen Namen aufgrund der Mischung von Fruchtfarben.

- 'Burlat': sehr große Frucht sehr rot und sehr sĂŒĂŸ. Ernte: Ende Mai bis Anfang Juni.
- "Napoleon": große gelbe Frucht, rot, sĂŒĂŸ und duftend. Ernte: Anfang bis Mitte Juli.
- 'Marmotte': sehr große Bigarreau lĂ€ngliche, dunkelviolette, sehr sĂŒĂŸ mit einem typischen Geschmack. Ernte: Ende Juli.

Guignes

Diese Kirschen haben ein saftiges und weiches Fruchtfleisch.

- 'Early Rivers': große runde Frucht, Granat fast schwarz reif, zartes Fruchtfleisch, sĂŒĂŸ, erhabener Geschmack. Ernte: Ende Mai bis Anfang Juni.
- "Schönheit von Ohio": Frucht von zwei, Bernsteingelb, sehr sĂŒĂŸ. Ernte: Mitte Juni.

Sauerkirschen und Amarellen

Saure FrĂŒchte, besonders in Dosen und SĂŒĂŸwaren.

- "Nördliche Kirsche": ziemlich große Granatfrucht, fast schwarz, wenn reif, zartes Fleisch sehr herb. Ernte: Ende Juli.
- 'Montmorency': große leuchtend rote FrĂŒchte, weiches Fleisch, stark sauer, aber sehr aromatisch. Ernte: Mitte Juli.

Wahre Kirschen

Diese Kirschen vereinen die QualitĂ€ten von Bigarreau und Sauerkirschen; zart und sĂŒĂŸ, sie sind ein bisschen sauer.

- 'Beautiful Beautiful': große karminrote Frucht, schmelzend und herb. Ernte: Mitte Juli.
- 'Kaiserin EugĂ©nie': große purpurrote Frucht, sehr gute GeschmacksqualitĂ€t. Ernte: Anfang Juni.

Kultur

Sie können ĂŒberall in Frankreich bis zu 1000 m Höhe Kirsche pflanzen. Wenn es jedoch nach Norden ausgesetzt ist, wird die Reife seiner FrĂŒchte um etwa 15 Tage verzögert werden.

Es ist auch resistent gegen WinterkĂ€lte, aber seine BlĂŒten werden leider durch FrĂŒhlingsfröste bei - 2° C zerstört.

Der Kirschbaum ist auf allen Böden nicht sehr anspruchsvoll, außer auf schweren Böden, wo die FrĂŒchte nach starkem Regen platzen können (siehe Tabelle auf Seite 373).

Es bevorzugt silico-clay Böden, tief, frisch, durchlÀssig und nicht kalkhaltig.

Formen

Der Kirschbaum, der die GrĂ¶ĂŸe nicht unterstĂŒtzt, wird oft frei wachsen gelassen. Es ist auch möglich, es in niedrigen Stiel zu fahren, um die Kirschen leichter ernten zu können.

GrĂ¶ĂŸe

TrainingsgrĂ¶ĂŸe

Bildung des Geweihs eines Baumes mit vollem Wind.

FruchtgrĂ¶ĂŸe

Der Kirschbaum unterstĂŒtzt die GrĂ¶ĂŸe schwierig, was zu Zahnfleischabfluss fĂŒhrt.

  • Beschneiden alle 4 bis 5 Jahre nach der Ernte. Schneiden Sie die höchsten Zweige knapp ĂŒber einer Knospe ab. Eliminiere tote oder sich kreuzende Äste in der Mitte, bĂŒndig mit dem Rumpf, ohne einen Chicot zu hinterlassen.
  • Vergessen Sie nicht, das ganze gehackte Holz mit dem Cutter zu entfernen, um glatte und saubere Wunden zu erhalten.
  • WĂ€hlen Sie einen Wurzelstock, der Ihrem GelĂ€nde und der Form des gewĂŒnschten Baumes angepasst ist.

Passen Sie auf, dass KirschbĂ€ume in einer oberflĂ€chlichen Wurzel wurzeln, die sie empfindlicher auf DĂŒrre macht: achten Sie darauf, in den ersten Jahren eine BewĂ€sserung mitzubringen.

Ernte

WĂ€hlen Sie die reifen Kirschen, um das sĂŒĂŸe Aroma zu genießen, vorzugsweise am Morgen... oder kurz vor einem heftigen Regen, der die FrĂŒchte zum Bersten bringen kann.

Sorten zu kreuzen

Sorten zu bestÀuben

BestÀubende Sorten

Bigarreau 'Jaboulay'

Bigarreau 'Moreau'

Bigarreau 'Moreau'

Bigarreau 'Jaboulay'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Bigarreau 'Napoleon'

Bigarreau 'Riese von Hedelfingen'

Guigne 'Early Rivers'

Guigne 'Early Rivers'

Bigarreau 'Moreau'

Bigarreau 'Marmotte'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Bigarreau 'Napoleon'

Bigarreau 'Reverchon'

Bigarreau 'Riese von Hedelfingen'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Bigarreau 'Marmotte'

Bigarreau 'Moreau'

Guigne 'Early Rivers'

Bigarreau 'Napoleon'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Bigarreau 'Riese von Hedelfingen'

Guigne 'Early Rivers'

Bigarreau 'Riese von Hedelfingen'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Bigarreau 'Napoleon'

Bigarreau 'Reverchon'

Bigarreau 'Delice von Malicorne'

Bigarreau 'frĂŒher Burlat'

Kirsche 'Schöne Schöne'

Krankheiten und Behandlungen

Krankheiten / SchÀdlinge

SYMPTOME

Lösungen

BraunfÀule

Die BlĂŒte ist in wenigen Tagen zerstört.

SprĂŒhen Sie ein Kupferprodukt, wenn Sie die Knospen öffnen.

Gnomonia

Ab dem Beginn der Vegetation, Lichtflecken auf der Blattspreite, die schließlich austrocknen bleiben am Baum befestigt.

Gleiche Behandlung wie fĂŒr Moniliaosis.

Schwarze Blattlaus

SchrumpfblÀtter und Zweigwachstum gestoppt.

Bei starken Attacken eine Lösung aus schwarzer Seife auf Blattlauskolonien sprĂŒhen.

Kirschfruchtfliege

Fliegen Sie auf fast reife Kirschen. Die "WĂŒrmer" (Maden) wachsen in den FrĂŒchten.

Im Baum hÀngen Sie Mitte Mai zwei klebrige gelbe Platten. Sobald die Kirschen reif sind, werden sie entfernt.

Platzende Kirschen

Reife Kirschen platzen nach einem Regen. Die FrĂŒchte werden dann schnell von FĂ€ulnis befallen.

Bei diesem hÀufigen physiologischen Unfall ist keine Krankheit beteiligt. Einige Sorten sind weniger empfindlich als andere.

Um einen Wurzelstock zu wÀhlen

Unterlagen

Kraft

Boden

Form

Frucht-Set

Wildkirsche (F 121)

Sehr groß

Tief und frisch, Kalkstein

Stamm

Langsam genug

Franken

groß

tief

Stamm

Durchschnitt

St. Lucia, Mahaleb INRA 8/64

Durchschnitt

Trocken und Kalkstein

Unterer Stiel, Kelch, Palmette

schnell

EM 'Colt'

Durchschnitt

Tief, wenig Kalkstein

Unterer Stiel, Kelch, Palmette

Sehr schnell

MAXMA Delbard

niedrig

Tief, wenig Kalkstein

Zwerg

schnell

Der Rat des GĂ€rtners

Die BlĂŒten der Bigarretiers und Guigniers können nicht mit ihrem eigenen Pollen befruchtet werden: sie sind selbststeril.

Sie mĂŒssen in der NĂ€he Ihres Obstbaumes (ca. 1 km) eine weitere Sorte namens BestĂ€uber pflanzen.

Zu beachten: Der bigarreautier 'Riese von Hedelfingen' und das Horn von 'Early Rivers' können fast alle anderen Sorten imprÀgnieren.

Wusstest du das?

Die Kirschen verzehrt werden in Tabelle Obst, Kirschen und Englisch (real Kirschen) in Brennerei (Kirschwasser) verwendet, Spirituosen (Kirschlikör) oder Marmelade verwandelt in, Kirschen ihrerseits sind Komponenten KonfitĂŒren oder die Wassergeister.

durch
Text: Michel BEAUVAIS
Text: Guylaine GOULFIER

Videos In Verbindung Stehende Artikel: .


Empfohlene Artikel
  • Wie wird ein Calamondin in einer Wohnung angebaut?
  • Wie bekommt man Stroh fĂŒr Erdbeeren, wenn man kein Bauer ist?
  • Meine Äpfel haben ein grĂŒnes und durchscheinendes Fruchtfleisch. Was zu tun ist?
  • Gelingt es, einen Kiwifruit-Fuß zu pflanzen: Schritt fĂŒr Schritt
  • Die BlĂ€tter meiner ErdbeerbĂ€ume sind befleckt wie ein Schimmel. Was sind sie ersticken und wann sollte ich sie behandeln?
  • Können Sie mir eine Auswahl von FeigenbĂ€umen fĂŒr einen kleinen Garten von 350 m2 in HĂ©rault empfehlen?
  • Bringen Sie organischen DĂŒnger zum Apfelbaum
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar HinzufĂŒgen