Kresse

Brunnenkresse ist ein Blattgem√ľse sehr reich an Kalzium, Eisen und Vitamin C, B9 und Pro A. Es ist in Salat, Suppe oder geschmort gegessen. Diese semi-aquatische Pflanze kann im Garten, im Boden, angebaut werden.

Kresse

In Diesem Artikel:

Brunnenkresse, eine halb Wasserpflanze wilden Ursprungs

Kresse

Brunnenkresse, Nasturtium officinalegeh√∂rt zur Familie der Cruciferae (oder Brassicaceae). Dieses leicht w√ľrzige Blattgem√ľse ist eine mehrj√§hrige semi-aquatische Pflanze, die "im Wasser" w√§chst: Ihre Wurzeln m√ľssen in flaches Wasser mit geringer Str√∂mung eingetaucht werden. Die Bl√§tter sind verbraucht und tauchen aus dem Wasser auf. Die Brunnenkresse ist von Anfang des Fr√ľhlings bis zum Sommer an den St√§nden vorhanden.

Ein bisschen Geschichte

Griechen und R√∂mer sch√§tzten schon Brunnenkresse, sowohl wegen ihres Geschmacks als auch wegen ihrer medizinischen Eigenschaften. In Frankreich ist es immer wild geworden und Brunnenkresse wurde h√§ufig in verschiedenen Regionen geerntet. Es ist erst seit dem fr√ľhen 19. Jahrhundert, die Kresse kultiviert in: diese Art der Produktion kann die Wasserqualit√§t kontrollieren und durch Leberegel Kontamination von Kresse zu verhindern, eine gef√§hrliche Parasiten verantwortlich Lebererkrankungen. In Frankreich beliefern Essonne (30% der Produktion), Picardie, Touraine und die Region Lyon den Markt.

Ernährungsvorteile

Wie alle Salate und Blattgem√ľse, Kresse ist sehr kalorienarm (nur 2 g Kohlenhydrate / 100 g, und 17 kcal) und liefert Faser (2 g bis 100 g). Es ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen (Kalium, Magnesium, Zink und besonders Eisen und Kalzium, beide in au√üergew√∂hnlichen Mengen f√ľr eine Pflanzennahrung vorhanden). Es ist auch gut mit Vitaminen, einschlie√ülich Pro-A und C (diese beiden Vitamine sind auch Antioxidans, und helfen Bek√§mpfung der Oxidation durch freie Radikale verursacht); aber auch Vitamin B9 oder Fols√§ure. Brunnenkresse enth√§lt auch Schwefelstoffe, Thioglucoside (wie andere Pflanzen der Familie der Kreuzbl√ľtler, zum Beispiel Kohlpflanzen), die bei bestimmten Krebsarten eine sch√ľtzende Rolle spielen k√∂nnten.

Wähle es und behalte es

Lieber Brunnenkresse mit sehr gr√ľnen Bl√§ttern, leicht feucht, fleischig und dicht. Zerbrechlich genug, h√§lt es nicht l√§nger als 2 oder 3 Tage im K√ľhlschrank. Sie k√∂nnen es auch in ein Glas Wasser geben, wie einen Strau√ü: es wird weniger schnell welken.

Zubereitung und Verkostung

Die Brunnenkresse gut waschen, da sie oft etwas Sand oder Erde enth√§lt, und Wurzeln entfernen. Bereiten Sie es roh, in Salaten (allein oder gemischt mit anderen jungen Triebe), oder ged√ľnstet wie Sauerampfer oder Spinat. Sein leicht pfeffriger Geschmack passt gut zu Fleisch und Fisch. Wir k√∂nnen auch in einem Omelett setzen, macht Suppe oder Creme oder hackt, roh, und deren Verwendung als Petersilie (auf Kartoffeln, Quark Quark, einen Salat von rohem Gem√ľse...). Versuchen Sie auch den Kressesalat ‚Äěin Lyon‚Äú, durch Zugabe von sautierten Speck, gekochtes Ei Scheiben (oder besser, K√§lber) und einige in einem wenig Fett gebr√§unt Croutons.

Arten und Sorten

Es gibt mehrere Sorten von Nasturtium officinale, umfassen:

  • "Petit Vert": kleine Bl√§tter;
  • 'Big Green': gro√üe Bl√§tter, dunkelgr√ľn;
  • 'Improved': gro√üe Bl√§tter, hellgr√ľn.

Neben Brunnenkresse (oder "echter" Brunnenkresse, die auch an St√§nden √ľblich ist), werden andere Pflanzen Brunnenkresse genannt:

  • Brunnenkresse oder Brunnenkresse (Barbarea Verna), als Salat angebaut und von Juli bis M√§rz mit einem pfeffrigen Geschmack geerntet,
  • Brunnenkresse (Lepidium sativum), das ganze Jahr √ľber erh√§ltlich, w√ľrzig und vollmundig, auch in trockener Umgebung.

Kultur der Brunnenkresse im Garten

Nasturtium officinale

Brunnenkresse (Nasturtium officinale) ist eine Pflanze, die Feuchtgebiete schätzt: Die Kultur im Teich oder am Rand eines Wasserlaufs ist daher besonders gut angepasst. Es ist jedoch möglich, es im Garten, im Boden, anzubauen, vorausgesetzt, dass der Boden reich und sehr feucht ist.

Multiplikation

Aussaat von März bis Juli in feuchten Böden. Es kann auch durch Schneiden von Stängeln in Wasser getan werden.

Boden

Feucht, sehr frisch. Eine Mischung aus Torf, Kompost und Sand ist in der Regel besser als Gartenerde.

Belichtung

Schatten oder Halbschatten.

Wartung

Die Wartung ist ziemlich einfach: Es ist begrenzt auf Bewässerung... täglich. Achten Sie auf Angriffe von Flohkäfer, Blattläuse und Mehltau.

Ernte

Etwa 2 Monate nach der Aussaat. Schneiden Sie zuerst Bl√§tter und dann St√§ngel, wenn die Pflanzen gut entwickelt sind. Ernte immer vor der Bl√ľte, weil die Bl√§tter zu lecker sind. Sau w√∂chentlich oder alle 15 Tage, um Brunnenkresse f√ľr mehrere Monate zu ernten.

Vorsichtsmaßnahmen

Brunnenkresse ist sehr invasiv, vor allem, wenn Sie es in einem Teich oder Springbrunnen wachsen (es erstickt schnell andere Wasserpflanzen). Au√üerdem darf man auf dem Boden, der D√ľnger erhalten hat, niemals Brunnenkresse anbauen (Risiko der Parasitierung durch den Leberegel, ein Parasit, der von Tierdung getragen wird).

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Kresse selber anbauen.


Empfohlene Artikel
  • Februar im Bienenstock
  • Die Tipps zu
  • Ambrosia, eine invasive Pflanze, die f√ľr Allergien verantwortlich ist
  • Poolanlage f√ľr oberirdischen Pool. Modelle und Autorisierung
  • Was ist die Natur meines Bodens? Die Erde des Gartens gut kennen
  • Poinsettia, wie man es anbaut und es wieder zum Bl√ľhen bringt
  • Mein Komposter wird von wei√üen Maden angegriffen. Was zu tun ist?
Die Meisten Aus Der Kategorie Besucht
Kommentar Hinzuf√ľgen